Drehbuch für den ersten Franken-Tatort ist fertig

Max Färberböck schrieb das Drehbuch für "Der Himmel ist ein Platz auf Erden", den ersten Tatort aus Franken und führt auch Regie.

©Imago/APress

Max Färberböck schrieb das Drehbuch für "Der Himmel ist ein Platz auf Erden", den ersten Tatort aus Franken und führt auch Regie.
27.05.2014 · von

Auf dem "Criminale"-Festival in Nürnberg stellten Max Färberböck und Stephanie Heckner, Redakteurin beim Bayerischen Rundfunk, erste Details zum neuen Franken-Tatort vor. Färberböck, der zuletzt den München-Tatort "Am Ende des Flurs" gedreht hatte, verfasst für den neuen Tatort das Drehbuch und führt auch Regie.

Die erste Fassung des Drehbuches und der Titel "Der Himmel ist ein Platz auf Erden" stehen - jetzt folgt der Feinschliff und ab Ende August wird dann in Nürnberg und Umgebung gedreht. "Ich finde diese Stadt optisch so interessant, dass ich mich freue, hier zu drehen", sagte Färberböck nach dem ersten Kurzbesuch. "Ich bin da ziemlich angetörnt!" Jetzt beginne er, öfters durch die Stadt zu streifen, um geeignete Drehorte zu suchen.

Humorvoll, aber keine Folklore

Der neue Franken-Tatort soll ebenfalls humorvoll werden, ähnlich wie Färberböck preisgekröntes Stück "Sau Nr. 4".  "Was ich aber nicht möchte, ist ein folkloristischer Film, wo man versucht, Niederbayern nach Nürnberg zu transportieren", so der Regisseur.

Schon länger ist bekannt, dass die Hauptrollen im Franken-Tatort von Dagmar Manzel, Fabian Hinrichs, Frank-Markus Barwasser und Eli Wasserscheidt gespielt werden. Zu sehen sein wird "Der Himmel ist ein Platz auf Erden" vermutlich noch in diesem Jahr.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de