Drehbeginn für RAF-Tatort in Stuttgart

Drehbeginn zum neuen Tatort Stuttgart mit Sebastian Bootz (Felix Klare) und Thorsten Lannert (Richy Müller).

© SWR/Alexander Kluge

Drehbeginn zum neuen Tatort Stuttgart mit Sebastian Bootz (Felix Klare) und Thorsten Lannert (Richy Müller).
10.05.2017 · von

Unter der Regie von Dominik Graf haben vergangene Woche die Dreharbeiten zum neuen Stuttgart-Tatort "Der rote Schatten" begonnen. Die beiden Hauptkommissare Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) bewegen sich darin auf dünnem Eis, weil sie annehmen müssen, gut verborgenen Geheimnissen des Verfassungsschutzes in die Quere zu kommen.

Worum geht es?

Marianne Heider kam angeblich bei einem Badewannenunfall ums Leben. Ihr Exmann Christoph glaubt jedoch, dass sie von ihrem aktuellen Lebensgefährten Georg Jordan ermordet wurde. Christoph Heider wird ertappt, als er den Leichnam aus der Friedhofskapelle entführt, um ihn im Ausland obduzieren zu lassen. Für Thorsten Lannert und Sebastian Bootz sollte das gar kein Fall sein - immerhin hat die Oberstaatsanwaltschaft Mariannes Tod bereits als Unfall zu den Akten gelegt. Doch die beiden finden Heiders Argumente glaubwürdig genug, um der Sache nachzugehen. Dabei stellen sie fest, dass Georg Jordan in den 70er Jahren als V-Mann für den Verfassungsschutz gegen die RAF eingesetzt war. Ist das der Grund dafür, dass die Kommissare bei den Ermittlungen ständig auf Widerstand aus Polizeibehörde und Staatsanwaltschaft stoßen?

Ausstrahlung im Herbst 2017

Neben Richy Müller und Felix Klare gehören die festen Nebendarsteller Carolina Vera, Mimi Fiedler und Jürgen Hartmann zum Ensemble. Daneben sind unter anderem Hannes Jaenicke, Leonie Nonnenmacher, Oliver Reinhard, Joachim Nimtz, Michael Hanemann, Friedrich Mücke und Heike Trinker in Episodenrollen zu sehen. Gedreht wird bis Ende Mai in Stuttgart und Umgebung. Die Ausstrahlung vom Tatort "Der rote Schatten" ist für Herbst 2017 geplant.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de