Dortmund-Tatort "Sturm" läuft am 17. April

Ein neuer Sendeplatz für den Dortmund-Tatort "Sturm": Der Fall mit Martina Bönisch (Anna Schudt) und Peter Faber (Jörg Hartmann) läuft am 17. April.

© WDR/Frank Dicks

Ein neuer Sendeplatz für den Dortmund-Tatort "Sturm": Der Fall mit Martina Bönisch (Anna Schudt) und Peter Faber (Jörg Hartmann) läuft am 17. April.
13.02.2017 · von

In der letzten Szene des Dortmunder Tatortes "Sturm" rast ein Auto mit Terroristen in eine Gruppe herumstehender Menschen. Ein Szenario, dass die Programmplaner der ARD zu sehr an den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz erinnerte, deswegen nahmen sie den für Neujahr geplanten Fall aus dem Programm und zeigten stattdessen einen "Polizeiruf 110"

Nach einigem Hin und Her - zunächst war der 29 Januar im Gespräch, der dort ausgestrahlte Fall aus Saarbrücken konnte aber nicht verschoben werden - soll "Sturm" nun für den 17. April eingeplant sein, wie der "Tagesspiegel" berichtet. Gerüchte um dieses Datum gab es schon vorher, vor allem weil der vorgezogene Polizeiruf hier gesendet werden sollte.

In "Sturm" geht es um einen Bankangestellten, der sich in seinem Büro verschanzt und Geld an islamistische Organisationen verschiebt. Er droht, sich mit einem Sprengstoffgürtel in die Luft zu jagen. Während Faber (Jörg Hartmann) in das Büro eindringt und auf den Erpresser einredet, versuchen Martina Bönisch (Anna Schudt), Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske) die Zusammenhänge zu ermitteln.

Mehr News zum Tatort findet Ihr auf unserer Startseite>>

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de