Doppel-Dreh am Tatort Bremen startet

Sabine Postel und Oliver Mommsen drehen derzeit in Bremen zwei neue Tatorte.

© Radio Bremen/Stephan Pick

Sabine Postel und Oliver Mommsen drehen derzeit in Bremen zwei neue Tatorte.
14.09.2016 · von

Traditionell werden die Tatorte aus Bremen im Doppelpack gedreht, das spart dem kleinen Sender Radio Bremen Kosten und Planungs-Aufwand. Gestern war es wieder so weit, das Bremer Team traf sich für zwei Monate Tatort-Dreharbeiten. Die beiden Fälle tragen die Arbeitstitel "Nachtsicht" und "Frau in Rot", Regie führt Florian Baxmeyer.

Tatort "Nachtsicht"

Ein Mann wird vom Auto überfahren und stirbt. Inga Lürsen (Sabine Postel) und Nils Stedefreund (Oliver Mommsen) ist schnell klar, dass es kein Unfall, sondern absichtlicher Mord war. Allerdings ist kein Motiv erkennbar. Wenig später kommt es erneut zu einem tödlichen Zusammenstoß. Fährt in Bremen ein Serienmörder umher?

Das Drehbuch zu "Nachtsicht" stammt von Matthias Tuchmann und Stefanie Veith, die Episodenrollen spielen unter anderem Luise Wolfram, Moritz Führmann, Rainer Bock, Angela Roy und Natalia Belitski. Die Ausstrahlung ist für März 2017 geplant.

Tatort "Frau in Rot"

In einem Parkhaus finden Lürsen und Stedefreund ein Auto voller Blut und einen abgetrennten Finger. Die Spuren führen zum Chef einer Pharma-Agentur, der seit einem Jahr vermisst wird. Kann hier ein alter Fall abgeschlossen werden? Doch sowohl die Frau des Vermissten als auch die ehemalige Mitarbeiterin Maria Voss wirken auf die Kommissare undurchschaubar...was steckt hinter der mysteriösen Geschichte?

Neben den Hauptdarstellern sind bei "Frau in Rot" Nadeshda Brennicke, Luise Wolfram und Rosa Enskat dabei, ausgestrahlt werden soll dieser Tatort aus Bremen nach einem Drehbuch von Christian Jeltsch und Olaf Kraemer im Herbst 2017.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de