"Die Insel ist der Star!" - Wotan Wilke Möhring über seinen neuen Tatort

Großstadtcowboy auf der Insel: Wotan Wilke Möhring erzählt im Interview mit Tatort-Blog, was den neuen Tatort "Mord auf Langeoog" so sehenswert macht.

© NDR/Boris Laewen

Großstadtcowboy auf der Insel: Wotan Wilke Möhring erzählt im Interview mit Tatort-Blog, was den neuen Tatort "Mord auf Langeoog" so sehenswert macht.
21.11.2013 · von

Nach dem starken Auftakt in "Feuerteufel" steigt der neue Hamburger Kommissar Thorsten Falke alias Wotan Wilke Möhring nun ein zweites Mal in den Ring. Doch statt einer weiteren Großstadtballade verschlägt es das Team nach Langeoog. Wir trafen Wotan Wilke Möhring in Hamburg und fragten nach.

Tatort-Blog: Soll mit der Insel der größtmögliche Gegensatz zu Hamburg geschaffen werden?

Wotan Wilke Möhring: "Es ist ein Gegensatz geworden, aber das war nicht geplant.  Das Buch war gut und diese 'Fish out of water'-Situation ist immer interessant, ein Großstädter, der auf eine Insel geworfen wird und sich dort behaupten muss. Die Inselgemeinschaft empfängt Thorsten Falke nicht gerade mit offenen Armen, er kann nicht weg und die Insel macht gleichzeitig etwas mit ihm. Dazu kommt, dass all die Dinge, die ihm sonst zur Verfügung stehen, nicht da sind. Das ist schon was völlig Gegensätzliches."

TB: Was sind denn die Dinge, die ihm dort fehlen?

WWM: "Falke wollte eigentlich zum Urlaub dort hin, doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Letztlich ermittelt er auf Langeoog ohne Auftrag, ohne Waffe, ohne Handschellen, ohne Legitimation. Das ist im nächsten Fall natürlich wieder anders."

TB: Wie geht der Kommissar mit dieser ungewohnten Situation um?

WWM: "Es fällt Thorsten Falke schon schwer, dass er auf Langeoog nicht auf die Mittel zurückgreifen kann, die er sonst hat. Er muss sich zurücknehmen, und das ist sonst nicht unbedingt seine Stärke (lacht). Wenn alle wissen, dass du keinen Ermittlungsauftrag hast, dann können sie dich auch einfach abblitzen lassen."

TB: Beim Deinem ersten Tatort "Feuerteufel" waren Quote und Kritik sehr gut. Macht das den zweiten Einsatz leichter? 

WWM: "Nein, nicht unbedingt. Die Quote ist ja das Sahnehäubchen. Der zweite Fall ist komplett anders, deswegen kann man das gar nicht vergleichen. Und an einer Art Wettrüsten will ich mich gar nicht beteiligen. Der zweite Tatort ist eben etwas ganz anderes. Den einen wird er mehr gefallen, manchen vielleicht weniger."

TB: Was macht "Mord auf Langeoog" in Deinen Augen sehenswert?

WWM: "Ich finde es toll, dass wir uns trauen, uns im zweiten Fall schon so zurückzunehmen. Unser Ziel war nicht 'größer, bunter, lauter, weiter'. Stattdessen haben wir der Insel viel Raum gegeben. Für mich ist die Insel der Hauptdarsteller bei dem Film. Diese Insel macht etwas was mit den Menschen, das gilt sowohl für den Zuschauer als auch für Thorsten Falke und uns als Darsteller, die dort arbeiten.

Auch dass wir schon im zweiten Fall so hervorragende Kollegen wie Nina Kunzendorf mit ins Boot holen konnten, ist schon eine gewisse Besonderheit. Rein optisch ist aber auch reizvoll, wie das Ferienparadies sich in diese bedrohliche, mystische Insel verwandelt."

TB: Wie geht Falke denn damit um?

WWM: "Für Thorsten Falke ist vor allem schwer, dass er im Freundesmilieu ermitteln muss. Man fragt sich die ganze Zeit, wie er den Fall lösen will oder ob er nur beweisen soll, dass der Verdächtige es NICHT war. Das stellt diese Freundschaft unter eine besondere Spannung. Wie soll man seinem besten Freund sagen, dass jemand aus seiner Familie ein Mörder ist?"

TB: Der Tatort kommt am 24.11., an dem Wochenende spielt auch Dortmund gegen Bayern. Was ist das wichtigere Ereignis für Dich?

WWM: "Das Schöne ist, dass die ja hintereinander stattfinden, die Ereignisse. Den Tatort habe ich bereits gesehen und das Spiel ist schon am Samstag. Aber es wäre sonst schon eine schwierige Entscheidung, da möchte ich mich jetzt fast nicht festlegen. Es ist ein wichtiges, wegweisendes Spiel für die Liga!"

Hier geht es zum ersten Teil des Interviews mit Wotan Wilke Möhring!

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de