"Der Untote": Neuer Köln-Tatort von "Danni Lowinski"-Macherin

"Der Holler ist seit sechs Jahren tot, Max!" - "Mensch Freddy, und was machen wir jetzt?"

© NDR/WDR/Willi Weber

"Der Holler ist seit sechs Jahren tot, Max!" - "Mensch Freddy, und was machen wir jetzt?"
14.10.2014 · von

Dagmar Seume führte schon bei "Danni Lowinski" Regie, Drehbuchautor Jens Maria Merz schrieb bereits für "Morden im Norden". Diese beiden stehen auch hinter dem neuen Kölner Tatort "Der Untote", der ab heute in der Domstadt gedreht wird. 

Ein Toter als Hauptverdächtiger

Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) bekommen es darin mit Wirtschaftskriminalität und einem großen Mysterium zu tun. In Köln wurde der Export- und Finanzberater Lessnik ermordet, unter Verdacht gerät schnell dessen ehemaliger Geschäftspartner Karsten Holler. Doch der ist selber schon seit sechs Jahren tot, bei einer gemeinsamen Motorrad-Tour verschwand er spurlos in der Sahara. Die Ermittlungen wurden damals eingestellt, Holler für tot erklärt.

 

Für die beiden Kölner Kommissare ist klar: Holler ist damals untergetaucht und hat sich nun an seinem ehemaligen Partner gerächt. Doch unter welcher Identität lebt er nun? Zum Glück hat das Finanzamt Köln gerade eine CD mit sensiblen Steuer-Daten vorliegen, und eines der Konten passt zu Holler. Haben er und Lessnik schmutzige Geschäfte gemacht?

Tobias Reisser bleibt Assistent

Neben Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt ist auch wieder Patrick Abozen als neuer Assistent Tobias Reisser beim Köln-Tatort dabei. Die Episodenrollen spielen unter anderem Thomas Dannemann, Winnie Böwe, Matthias Komm, Alexandra von Schwerin, Gerrit Jansen und Anna Haebler dabei. Die Dreharbeiten dauern bis zum 14. November, einen Sendetermin gibt es noch nicht.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de