"Der Preis des Lebens" aus Stuttgart im Kreuzverhör: Sie werden nie mehr die Alten sein

Das Stuttgarter Tatort-Team Bootz (Felix Klare) und Lannert (Richy Müller) wird im neuen Fall "Der Preis des Lebens" vor eine Zerreißprobe gestellt.

© SWR/Alexander Kluge

Das Stuttgarter Tatort-Team Bootz (Felix Klare) und Lannert (Richy Müller) wird im neuen Fall "Der Preis des Lebens" vor eine Zerreißprobe gestellt.

Die Leiche von Mörder und Vergewaltiger Jörg Albrecht (David Bredin) wird im Müll gefunden. Er hatte vor 15 Jahren...

© SWR/Alexander Kluge

Die Leiche von Mörder und Vergewaltiger Jörg Albrecht (David Bredin) wird im Müll gefunden. Er hatte vor 15 Jahren...

...die 16-jährige Mareike Mendt ermordet. Deren Eltern (Michaela Casper, Robert Hunger-Bühler) sinnen seither auf Rache.

© SWR/Alexander Kluge

...die 16-jährige Mareike Mendt ermordet. Deren Eltern (Michaela Casper, Robert Hunger-Bühler) sinnen seither auf Rache.

Ein Film der Vergewaltigung kursiert im Netz. Wer ist der zweite Täter, der gefilmt hat?

© SWR/Alexander Kluge

Ein Film der Vergewaltigung kursiert im Netz. Wer ist der zweite Täter, der gefilmt hat?

Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt: Wer findet den Mörder zuerst? Klar ist, dass die Eltern ihn umbringen wollen.

© SWR/Alexander Kluge

Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt: Wer findet den Mörder zuerst? Klar ist, dass die Eltern ihn umbringen wollen.

Doch als Lannert und Bootz ihn in Schutzhaft nehmen, wird es dramatisch: Die Mendts entführen Bootz' Tochter Maja (Miriam Joy Jung).

© SWR/Alexander Kluge

Doch als Lannert und Bootz ihn in Schutzhaft nehmen, wird es dramatisch: Die Mendts entführen Bootz' Tochter Maja (Miriam Joy Jung).

Bootz ist verzweifelt, doch Lannert bricht sein Vertrauen und weiht Staatsanwältin Alvarez (Carolina Vera) und das Team ein.

© SWR/Alexander Kluge

Bootz ist verzweifelt, doch Lannert bricht sein Vertrauen und weiht Staatsanwältin Alvarez (Carolina Vera) und das Team ein.

Das Kind soll gegen den Mörder getauscht werden, doch dieser wäre dem Tode geweiht. Wie entscheiden sich Bootz und Lannert?

© SWR/Alexander Kluge

Das Kind soll gegen den Mörder getauscht werden, doch dieser wäre dem Tode geweiht. Wie entscheiden sich Bootz und Lannert?

Der Fall bringt die Stuttgarter Kommisare an ihre Grenzen und reißt alte Wunden auf. Wie geht es weiter mit Lannert und Bootz?

© SWR/Alexander Kluge

Der Fall bringt die Stuttgarter Kommisare an ihre Grenzen und reißt alte Wunden auf. Wie geht es weiter mit Lannert und Bootz?
22.10.2015 · von

Zunächst mal das Wichtigste: Werner Wölbern schwingt im Stuttgart-Tatort "Der Preis des Lebens" keine rechten Reden, er ist auch zur Abwechslung mal gar nicht dabei. Auch Möhrings oder Flüchtlinge sucht man vergebens – der aktuelle Tatort ist vielmehr ein zeitloser, unaufgeregter und dennoch spannender Krimi.

Worum geht’s?

Statt ins Eros-Center geht es für Jörg Albrecht (David Bredin) nach der Entlassung aus dem Gefängnis direkt in den Folterkeller und von dort in den Müllcontainer – als Leiche. Vor 15 Jahren hatte Albrecht die 16-jährige Mareike vergewaltigt und getötet, nun hat er seine Strafe abgesessen. Doch Simone (Michaela Caspar) und Frank Mendt (Robert Hunger-Bühler), die Eltern des getöteten Mädchens, sinnen weiterhin auf Rache. Sie wollen wissen, wer damals der zweite Täter war, der die Vergewaltigung filmte und ins Netz stellte.

Schnell merken Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare), dass hinter der biederen Fassade der Mendts ein großes Trauma verborgen ist. Die Ermittler vom Tatort Stuttgart müssen Albrechts Komplizen finden, bevor auch er umgebracht wird. Doch sobald der Verdächtige Stefan Freund (Christian Kerepeszki) in Schutzhaft sitzt, dreht das Ehepaar Mendt durch.

Sie entführen die Maja Bootz (Miriam Joy Jung), die Tochter von Kommissar Bootz. Der soll ihnen Freund ausliefern, um das Leben seiner Tochter zu retten. Nur widerwillig weiht der verzweifelte Bootz seine Kollegen ein. Wenn er Stefan Freund gegen seine Tochter tauscht, ist dieser dem Tod geweiht. Während Bootz kurz vor dem Zusammenbruch ist, tun Staatsanwältin Alvarez (Carolina Vera), Nika Banovic (Mimi Fiedler) und Lannert alles, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Worum geht es wirklich?

Um den "Preis des Lebens", wie der Titel schon sagt. Darf Bootz das Leben eines Verbrechers riskieren, um seine Tochter zu retten? Haben die Mendts ein moralisches Recht darauf, dass die Peiniger ihrer Tochter ebenfalls leiden? Wie das traumatisierte Ehepaar hat bekanntlich auch Thorsten Lannert seine Familie verloren, Bootz droht nun das gleiche Schicksal. Doch auch vor diesem düsteren Hintergrund ist den Stuttgartern mal wieder ein spannender Krimi gelungen.

Ist die Handlung glaubwürdig?

Selbstjustiz, Geiselnahme und Gewissensfragen für die Ermittler stammen aus einem gut sortierten Drehbuch-Baukasten für Krimis aller Art. Will sagen: Sonderlich einfallsreich ist das alles nicht, das hat man schon öfter so gesehen. Doch "Der Preis des Lebens" ist deswegen nicht schlecht, die Story ist weitgehend logisch und realitätsnah aufgebaut und vor allem spannend erzählt. Dass das höchst biedere Ehepaar Mendt auch seinen Rachefeldzug akribisch geplant hat, passt da nur allzu gut ins Bild.

Bester Auftritt

Im Mittelpunkt des Stuttgarter Tatortes steht Kommissar Bootz. Nach Scheidungs-Drama und Alkohol-Abstürzen nun also der nächste Schicksals-Schlag für den lederbejackten Ermittler – doch Felix Klare spielt den Vater am Rande des Zusammenbruchs sehr gut und vermeidet Übertreibungen. Nettes Detail am Rande: Schließer Engel, der im letzten Fall aus Stuttgart Beichtvater für den inhaftierten Architekten war, sitzt jetzt an der Gefängnis-Pforte. Wenn schon fast jedes Mal ein Besuch in Stammheim ansteht, kann es dort immerhin personelle Konstanten geben.

Was muss man sich merken?

 

"Wir werden nicht mehr die Alten sein." – "Das sind wir schon jetzt nicht mehr!" Das Duo Lannert/Bootz ist nach diesem Tatort angeschlagen, es gilt verletztes Vertrauen wieder aufzubauen und aufgerissene Wunden neu zu verarzten. Wenn der nächste Tatort aus Stuttgart gut geschrieben ist, könnte die Entwicklung spannend sein. Überhaupt haben Lannert und Bootz auch nach über sieben Jahren eine eigene Dynamik, die viele andere Teams vermissen lassen. Daneben gibt es auch ein Wiedersehen mit Bootz Ex-Frau Julia (Maja Schöne) – vielleicht ja auch beim nächsten Mal?

Soll man gucken?

Thematische Brisanz, verworrene Plots oder besondere Action sucht man in diesem Stuttgart-Tatort vergebens. Dafür gibt es einen soliden Krimi zu sehen, bei dem es zwar kein Mörder-Rätsel gibt, der aber dennoch bis zum Ende spannend ist. Nichts, worüber man noch tagelang diskutiert – aber durchaus sehenswerte Sonntag-Abend-Berieselung.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de