Darknet-Tatort aus Stuttgart: Du kannst mich ja liken

Dr. David Bogmann (Ken Duken) hat das Programm "Bluesky" entwickelt, aber neuerdings fühlt er sich davon verfolgt.

© SWR/Johannes Krieg

Dr. David Bogmann (Ken Duken) hat das Programm "Bluesky" entwickelt, aber neuerdings fühlt er sich davon verfolgt.

Mea Welsch (Karoline Eichhorn) fürchtet, dass ihr engster Mitarbeiter die gemeinsame Schöpfung zerstören möchte.

© SWR/Johannes Krieg

Mea Welsch (Karoline Eichhorn) fürchtet, dass ihr engster Mitarbeiter die gemeinsame Schöpfung zerstören möchte.

David Bogmann gerät wegen eines Videos in den Verdacht, ein Callgirl getötet zu haben.

© SWR/Johannes Krieg

David Bogmann gerät wegen eines Videos in den Verdacht, ein Callgirl getötet zu haben.

Ein Nebenjob des Mordopfers führt Thorsten Lannert und Sebastian Bootz zu Bluesky.

© SWR/Johannes Krieg

Ein Nebenjob des Mordopfers führt Thorsten Lannert und Sebastian Bootz zu Bluesky.

David Bogmann hat Thorsten Lannert um ein geheimes Treffen im Parkhaus gebeten.

© SWR/Johannes Krieg

David Bogmann hat Thorsten Lannert um ein geheimes Treffen im Parkhaus gebeten.

Das Gesichtserkennungsprogramm von Bluesky liefert in Windeseile Daten zu allen Besuchern. Z. B. zu Sebastian Bootz.

© SWR/Johannes Krieg

Das Gesichtserkennungsprogramm von Bluesky liefert in Windeseile Daten zu allen Besuchern. Z. B. zu Sebastian Bootz.

Judy, die zentrale Verkörperung des Programms Bluesky, ist fähig, mit Menschen sprachlich zu kommunizieren.

© SWR/Johannes Krieg

Judy, die zentrale Verkörperung des Programms Bluesky, ist fähig, mit Menschen sprachlich zu kommunizieren.

Um sich abzulenken, hat David Bogmann wieder mal ein Callgirl bei Love Adventure gebucht.

© SWR/Johannes Krieg

Um sich abzulenken, hat David Bogmann wieder mal ein Callgirl bei Love Adventure gebucht.

Bei Bluesky sind Kameras allgegenwärtig, Mea Welsch hat jederzeit alle ihre Mitarbeiter im Blick.

© SWR/Johannes Krieg

Bei Bluesky sind Kameras allgegenwärtig, Mea Welsch hat jederzeit alle ihre Mitarbeiter im Blick.

Mea Welsch macht sich Sorgen um ihren Kollegen und hofft auf Hilfe von Sebastian Bootz und Thorsten Lannert.

© SWR/Johannes Krieg

Mea Welsch macht sich Sorgen um ihren Kollegen und hofft auf Hilfe von Sebastian Bootz und Thorsten Lannert.

Die Ermordete wurde an einer Stuttgarter Schauspielschule ausgebildet. Die anderen Schüler sind aber alles andere als hilfsbereit.

© SWR/Johannes Krieg

Die Ermordete wurde an einer Stuttgarter Schauspielschule ausgebildet. Die anderen Schüler sind aber alles andere als hilfsbereit.

Ohne dass es ihnen bewusst ist, sind Lannert und Bootz auch außerhalb der Firmenzentrale von Bluesky im Fokus des Überwachungsprogramms.

© SWR/Johannes Krieg

Ohne dass es ihnen bewusst ist, sind Lannert und Bootz auch außerhalb der Firmenzentrale von Bluesky im Fokus des Überwachungsprogramms.

Beim Haftprüfungstermin versucht Staatsanwältin Emilia Álvarez einen Anklage gegen David Bogmann durchzusetzen.

© SWR/Johannes Krieg

Beim Haftprüfungstermin versucht Staatsanwältin Emilia Álvarez einen Anklage gegen David Bogmann durchzusetzen.

David Bogmann erschrickt, als Elena, die ermordete Schauspielschülerin, im Begrüßungsprogramm von Bluesky noch sehr lebendig zu sein scheint.

© SWR/Johannes Krieg

David Bogmann erschrickt, als Elena, die ermordete Schauspielschülerin, im Begrüßungsprogramm von Bluesky noch sehr lebendig zu sein scheint.

Probanden wie Referendar Elias dienen den Entwicklern bei Bluesky dazu, menschliche Emotionen mit Mimik und Gestik zu verbinden.

© SWR/Johannes Krieg

Probanden wie Referendar Elias dienen den Entwicklern bei Bluesky dazu, menschliche Emotionen mit Mimik und Gestik zu verbinden.

Da das Programm Bluesky sich weigert, Elena als Charakter zu löschen, versucht David Bogmann es direkt im Server.

© SWR/Johannes Krieg

Da das Programm Bluesky sich weigert, Elena als Charakter zu löschen, versucht David Bogmann es direkt im Server.
29.08.2016 · von

Was passiert, wenn zwei Polizisten, die in ihrer natürlichen Umgebung gerade einmal unfallfrei ein Smartphone bedienen können, auf hippe Internet-Nerds treffen, die mit einem selbstlernenden Computerprogramm die Welt revolutionieren wollen? Man ahnt es - nichts Gutes. 90 Minuten lang schleppen sich Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) durch den verwirrenden Nebel von Darknet, Snuff-Videos, Big Data und Avataren, ohne jemals ganz genau zu verstehen, was ihre Gegenüber da eigentlich gerade machen. Die gute alte Welt ("Ich hab' kein Navi!") trifft auf die neue Wirklichkeit von "BlueSky" bis "Love Adventure".

Aber auch wenn manche Zuschauer bemängelten, die Story stamme allenfalls aus einem computergestützten Drehbuchgenerator, war es keinesfalls langweilig. Der Film nahm große Anleihen an Stanley Kubricks immerhin schon 48 Jahre altem Meisterwerk "2001: Odyssee im Weltraum", inklusive renitentem Sprachcomputer und fliegendem Knochen. Die Charaktere von Oberprogrammierer David Bogmann (Ken Duken) oder seiner Chefin Mea Welsch (Karoline Eichhorn) waren natürlich stark überzeichnet und bedienten jedes StartUp-Klischee mit Bravour. Sachlich-technisch waren jedoch keine groben Schnitzer vorhanden. Bleibt die bange Frage, ob es tatsächlich passieren kann, dass eine künstliche Intelligenz irgendwann die Kontrolle übernimmt und sein eigenes Ding macht...

Der Tatort "HAL" war mit 7,43 Millionen Zuschauern (Marktanteil 23,7%) ein durchschnittlicher Erfolg für das Stuttgarter Tatort-Team. Rosamunde Pilcher im ZDF wurde aber immer noch klar deklassiert.

Und was sagt Twitter zum Tatort "HAL"?

Der Tatort und das Internet. Immer wenn diese zwei Welten in der Vergangeheit aufeinanderprallten, gab es für das Twitterpublikum viel zu tun.

Und so war es auch diesmal. Zunächst wurden Stuttgarter Wunsch und Wirklichkeit in die Mangel genommen...

...und dann konnte noch der Rest der filmischen Highlights seziert werden.

Das Fazit zum "Darknet-Tatort"?

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de