Aus für Klara Blum: Bodensee-Tatort wird 2016 eingestellt

Viermal ermitteln Klara Blum (Eva Mattes) und Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) noch am Bodensee, dann ist Schluss mit dem Tatort Konstanz.

© SWR/Peter Hollenbach

Viermal ermitteln Klara Blum (Eva Mattes) und Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) noch am Bodensee, dann ist Schluss mit dem Tatort Konstanz.
09.12.2014 · von

Quotenmäßig war der Konstanz-Tatort fast immer solide, inhaltlich rangierten die meist trägen Fälle vom Bodensee schon lange in einer eigenen, weit abgeschlagenen Liga. Das scheint auch der verantwortliche SWR erkannt zu haben und gab heute bekannt, dass die Krimis mit Klara Blum und Kai Perlmann in ihrer heutigen Form 2016 "aus redaktionell-inhaltlichen Gründen" eingestellt werden.

"Wir haben verschiedene Möglichkeiten durchgespielt, den Blum-Tatort weiterzuentwickeln", heißt es in einer Pressemitteilung des SWR. "Schließlich erschien uns die Entwicklung eines neuen 'Tatorts' einfach richtiger." Zwei neue Blum-Fälle werden noch gedreht, zwei weitere sind bereits fertig. Danach ist Schluss. Klara Blum ermittelte sei 2002 in Konstanz und Umgebung, häufig auch in der Schweiz.

Bezzel: "Schade, aber besser so!"

Hauptdarstellerin Eva Mattes sagte zum Ende ihrer Laufbahn als Tatort-Kommissarin: "Ich mag meine Klara Blum sehr gerne und bin eng mit ihr verbunden, zumal ich wunderbare Partner beim Tatort habe, mit denen ich immer wieder sehr gerne zusammen spiele. Es ist aber an der Zeit, vom Ermitteln Abschied zu nehmen und wieder Neues zu erobern." Ihr Kollege Sebastian Bezzel alias Kai Perlmann sieht die Sache nüchterner: "Sehr schade, aber besser so!"

 

Wie der SWR die Lücke füllt, steht offenbar noch nicht fest. Ob es ein neues Team in Konstanz geben wird, oder aber ein komplett neuer Schauplatz in die Tatort-Landschaft aufgenommen wird, sei noch nicht entschieden, so eine Sprecherin des Senders. Derzeit arbeitet der SWR an einem vorerst einmaligen Tatort aus Freiburg, mit Heike Makatsch als Ermittlerin. Möglicherweise spielt man beim Sender mit dem Gedanken, diesen zu einem dauerhaften Schauplatz zu machen, doch das ist reine Spekulation.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de