Ab dem 3. April wird in Dortmund ein neuer Tatort gedreht

Aylin Tezel, Stefan Konarske, Jörg Hartmann und Anna Schudt stehen wieder für einen neuen Dortmund-Tatort vor der Kamera.

© WDR/Herby Sachs

Aylin Tezel, Stefan Konarske, Jörg Hartmann und Anna Schudt stehen wieder für einen neuen Dortmund-Tatort vor der Kamera.
30.03.2013 · von

Dritter Einsatz für Peter Faber und sein Team: Im neuen Tatort aus Dortmund gilt es, den Mord an einer 16-Jährigen aufzuklären. Die erste Klappe fällt nach Ostern.

Das Dortmunder Tatort-Team mit dem streitbaren Kommissar Peter Faber (Jörg Hartmann), Kollegin Martina Bönisch (Anna Schudt) und den Assistenten Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske) steht für den dritten Fall vor der Kamera. Unter dem Arbeitstitel "Grenzgänger" wird vom 3. April bis zum 3. Mai in Dortmund und Umgebung gedreht.

In "Grenzgänger" haben es die Dortmunder Ermittler mit dem Mord an einer 16-Jährigen zu tun. Nadine Petzokat wird tot aus dem Phönixsee geborgen, nachdem sie in einer Edel-Disco gefeiert hatte. Faber, Bönisch und Co. finden schnell heraus, dass sich die Gymnasiastin erst seit Kurzem in der "besseren Gesellschaft" bewegte.

Das passt nicht allen: Ihr Stiefbruder Marcel konnte mit Nadines neuen Freunden nichts anfangen, außerdem hatte das Opfer erst kurz vor der Tat mit ihrem Ex-Freund Tarek Schluss gemacht. Der vorbestrafte Tarek wird daraufhin vom Vater der Toten verprügelt. Wie hängt das alles zusammen und wer trägt die Schuld an Nadines Tod?

Wieder Ausraster und Callboys?

Die Dortmunder Tatort-Kommissare haben bei ihren ersten beiden Fällen polarisiert. Der leicht psychopathische Kommissar Faber und Martina Bönisch, die sich gerne mit Callboys Entspannung verschafft, waren nicht jedermanns Sache. Man darf gespannt sein, ob diese extremen Charakterzüge auch beim dritten Dortmund-Tatort aufgegriffen werden.

Regie beim Tatort "Grenzgänger" führt Andreas Herzog, das Buch stammt von Jürgen Werner. Ein Ausstrahlungstermin steht noch nicht fest.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de